Skip to main content

Integrale Wasserwirtschaft

Die Wasserwirtschaft befasst sich mit den menschlichen Einflüssen auf den Wasserkreislauf. Es bestehen vielfältige Interessen des Menschen am Wasser. Diese Interessen umfassen verschiedene Tätigkeiten, welche zu folgenden Zwecken dienen:

Wasser nutzen: Erschliessung der Wasservorkommen zur Trink- und Brauchwassergewinnung, zur Erzeugung von Energie aus Wasserkraft, für Freizeit und Erholung.

Schutz vor dem Wasser: Schutz des Landes und der Bevölkerung vor Überschwemmungen.

Wasser schützen: Schutz der Gewässer vor nachteiliger Einwirkung und zur Wiederherstellung und Erhaltung einer guten Wasserqualität und der ökologischen Funktionen des Gewässers.

Mit zunehmender Beanspruchung der Gewässer und Wasserressourcen tauchen vermehrt Interessenkonflikte auf. Eine integrale Wasserwirtschaft versucht die Hauptziele in Einklang zu bringen und Interessenskonflikte zu vermeiden. Sie ist damit Teil einer nachhaltigen Entwicklung, welche sich nach den entsprechenden Schlüsselfaktoren der Nachhaltigkeit, nämlich Schutz der natürlichen Umwelt, wirtschaftliche Effizienz und gesellschaftliche Solidarität, richtet.